Loiblpaß und Loibler Baba
   

Laufzeit:

Unschwierige Wanderung, 2 Std.; 620 Hm; Karten: f & b 234, OK 211, Pia 1.

Der Kegel westlich oberhalb vom Alten Loibl wird auf Kärntner Seite Loibler Baba bzw. slow. Košutica genannt. Auf slowenischer Seite ist die Bezeichnung Korošica üblich.

Zufahrt:

Von Ferlach in Richtung Loibl-Tunnel fahren. In der vorletzten Kehre vor dem Tunnel zweigt li. (O) die alte Straße über den Loiblpaß ab (Fahrverbot). Hier oder etwas weiter unten am Parkplatz an der Straße parken.

Wegverlauf:

Der Straße 3 km folgen, bis bei der zweiten, li. abzweigenden Forststraße der Weg beginnt. Bei der Abzweigung der Forststraße hat man tief in den Berghang gegraben, so daß ein steiler Schutthang entstanden ist. Auf dem Bergrücken über dem Schutthang verläuft der markierte Weg Nr. 650. Auf einem Stein Aufschrift "Baba" und Pfeil; in Pfeil-richtung wenige Schritte der Forststraße folgen, bis beim Fahrverbotsschild der Forststraße der markierte Weg steil re. hinaufführt. Ca. 20 min. unter dem Bergrücken durch Buchenwald queren, bis der Weg steil re. hinauf zum Grenzkamm zieht (Grenztafel ca. 20m höher sichtbar). Hier aufpassen, denn der unmarkierte Weg, der geradeaus weiter durch den Wald führt, ist mehr begangen.
Über den grasigen Grat des Grenzkammes steil hinauf. Eine kurze Felsstufe wird mit einer massiven Holzleiter überwunden. Nach 1 Std. übersteigt man einen Weidezaun und folgt fast eben dem Grenzkamm auf slowenischer Seite über die Weideflächen der unterhalb gelegenen Planina Korošica. Der markierte Weg verläuft nördlich des Zaunes auf österr. Seite, wird aber kaum noch begangen. Immer dem Grenzkamm entlang, zuletzt über den mit Latschen bewachsenen W-Kamm der Loibler Baba. Wo der Kamm felsig wird, weicht der Steig re. oder li. aus. Eine kurze Schuttrinne bringt uns auf den Gipfelgrat und leicht zum Gipfel der Loibler Baba (Košutica, 1968 m), 2 Std.

zurück